slide1 1920x532

LOGL-Geprüfter Obstbaumpfleger®

LOGL-Geprüfter Obstbaumpfleger®:

Nachdem das EU-Projekt LIFE+ zum Vogelschutz in Streuobstwiesen gestartet wurde, erfolgte 2009 und 2010 eine sechstägige Fortbildung zum LOGL-Geprüften Obstbaumpfleger® mit einem zusätzlichen Schwerpunkt in der naturschutzgerechten Schnitttechnik von alten Obstbaumbeständen. Der erfolgreiche Abschluss der Fachwarteausbildung und die Bereitschaft in der Streuobstpflege gewerblich tätig zu werden war die Grundvoraussetzung zur Teilnahme an dieser Zusatzqualifikation. Im Mittelpunkt des LIFE+-Projektes steht neben der Sicherung der verbliebenen, häufig überalterten Baumbestände und der Stärkung von naturschutzfachlichen Pflegegrundsätzen bei der Bewirtschaftung ein umfangreiches Maßnahmenpaket zum Schutz der gefährdeten Vogelarten der Streuobstwiesen. 
Bereits im Jahr 2009 wurden 26 Personen ausgebildet und 27 Anwärter legten im Herbst 2010 ihre Prüfung zum LOGL-Geprüften Obstbaumpfleger® ab. Die Prüfung gliederte sich in einen schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil.

Die LOGL-Geprüften Obstbaumpfleger® sollen unter anderem in der Lage sein, überalterte Obstbaumbestände so zu pflegen, dass sie weiterhin Lebensraum für die bedrohten Vogelarten der traditionellen Streuobstwiesen wie Halsbandschnäpper, Wendehals, Neuntöter und Grauspecht bieten können. Darüber hinaus werden sie auch die Erstpflegemaßnahmen in Streuobstwiesen durchführen, die im Rahmen des LIFE+-Projektes durchgeführt werden.

Adressen der Obstbaumpfleger: Liste Stand 12/2018: Download als PDF

Rückblick Obstbaumpflerger-Kurs 2017: Anfang November 2017 haben 20 Teilnehmer (Gruppenfoto hier) an der Ausbildung zum LOGL-Gprüften Obstbaumpfleger teilgenommen, die überwiegend im Streuobstzentrum Schwäbisch Gmünd stattfand. Weitere Partner waren der Ostalbkreis mit seinen Fachberatern für Obst- und Gartenbau Franz-Josef Klement und Christiane Karger, der Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine Aalen e.V. und der Bezirksverband für Obst- und Gartenbau Schwäbisch Gmünd e.V., dessen Vorsitzender LOGL-Vorstand Martin Mager die organisatorische Leitung vor Ort übernommen hat. Die Fortbildung hat bei allen Beteiligten einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Die Gruppe war schon von Beginn an auf einem sehr hohen Wissensniveau und jeder fühlte sich während der Ausbildung gut betreut und versorgt. Durch die Ausbildung bot sich den motivierten Teilnehmern nun die Möglichkeit neue Perspektiven zu entwickeln und die eigenen Erfahrungen durch weitere Informationen und Meinungen zu ergänzen. So hat die Vielzahl der Referenten, die jeweils auch ihre Ansichten und persönlichen Erfahrungen teilten, einen äußerst positiven Eindruck hinterlassen. Auch blieb genügend Zeit für Diskussionen und Austausch. Abgeschlossen wurde der Kurs mit einem praktischen und theoretischen Prüfungsteil, den fast alle Teilnehmer erfolgreich bestanden haben. Die Urkundenübergabe erfolgt am 28. Januar in der Remstalhalle in Waldhausen/Lorch im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Bezirksverbandes der Obst- und Gartenbauvereine Schwäbisch Gmünd.

Ein herzliches Dankeschön seitens des LOGL gilt allen Beteiligten, die zum guten Gelingen des Kurses beigetragen haben!

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e.V. (LOGL)

Klopstockstraße 6
70193 Stuttgart

login interner bereich 170 1

Tel.: 0711-632901

Fax: 0711-638299

www.logl-bw.de